Werbung

Interview mit Monika Katic, Human Resources Manager beim Lufthansa Training & Conference Center Seeheim

Monika Katic ist Human Resources Manager beim Lufthansa Training & Conference Center in Seeheim.

Monika Katic ist Human Resources Manager beim Lufthansa Training & Conference Center in Seeheim.

1.
Als Tochtergesellschaft der Lufthansa sorgt die Lufthansa Training & Conference Center GmbH für den Betrieb des Tagungshotels in Seeheim-Jugenheim, Hessen, und kümmert sich um den reibungslosen Ablauf von Weiterbildungen, Trainings und weiteren Veranstaltungen – Lufthansa-intern, aber auch für externe Kunden. Wie setzt sich Ihre Belegschaft zusammen und wo haben Sie aktuell Personalbedarf?

Unsere Belegschaft setzt sich aus unterschiedlichen Menschen & Kulturen zusammen und umfasst mit rd. 270 MitarbeiterInnen am Standort alle Bereiche eines Hotelbetriebes: Küche, Service, Rezeption, Housekeeping, Veranstaltungsverkauf, Sales & Marketing, Property Management, IT, Einkauf, Lager, Buchhaltung und die übrigen Verwaltungsbereiche. Dazu bilden wir derzeit vier verschiedene Ausbildungsberufe aus: Hotelfachfrau/-mann, Hotelkauffrau/-mann, Koch/Köchin und Veranstaltungskauffrau/-mann. Aktuell haben wir Personalbedarf im Bereich Service und Küche und wir befinden uns derzeit auch schon in der Auswahl der Auszubildenden für das kommende Jahr.

2.
Wie sieht für Sie persönlich als erfahrene Human Resources Managerin eine optimale Bewerbung aus? Welche Eigenschaften schätzen Sie an Bewerber/innen am meisten? Gibt es Kriterien, die zu einer sofortigen Absage führen?

Werbung

Die optimale Bewerbung ist vollständig, klar strukturiert und übersichtlich gestaltet. Selbstverständlich ist sie fehlerfrei und wenn es sich um eine schriftliche Bewerbung handelt, auch frei von Flecken, „Eselsohren“ o.ä. Bei Email-Bewerbungen umfasst die Bewerbung 1-2 Anhänge, bspw. PDF-Dateien, in denen dann Anschreiben, CV und Zeugnisse zusammengefasst sind. Mit dem Anschreiben stellt der Bewerber kurz und prägnant einen Bezug zu der angestrebten Stelle, seiner Person und seiner Motivation her.

Sogenannte K.O.- Kriterien sind immer individuell und hängen mit der zu besetzenden Position zusammen. D. h. wenn wir einen ausgebildeten und berufserfahrenen Koch suchen, dies auch als Anforderung in der Ausschreibung definieren und der Bewerber/ die Bewerberin nicht über die erforderliche Ausbildung und Erfahrung verfügt, führt das natürlich direkt zu einer Absage.

Monika Katic - HR Manager - Lufthansa Training & Conference Center

Monika Katic ist eine erfahrene Human Resources Managerin und seit 2008 für alle Personalthemen im Lufthansa Training & Conference Center Seeheim verantwortlich.Frau Monika Katic ist HR Manager & Mitglied der Geschäftsführung des Lufthansa Training & Conference Centers Seeheim. Am Standort Seeheim sind derzeit ca. 270 Mitarbeiter tätig. Rund 190 interne Mitarbeiter/innen fallen in ihren Verantwortungsbereich. Dabei war Monika Katic nach ihrer Ausbildung zur Hotelfachfrau und Personalfachkauffrau rund 8 Jahre für ArabellaSheraton in verschiedenen Personalfunktionen tätig und konnte so fundierte Erfahrungen im Personalbereich sammeln. Als eingetragene Ausbilderin bei der IHK ist sie sowohl Mitglied im Prüfungsausschuss, als auch Jurorin bei den Hessischen Jugendmeisterschaften für das Berufsbild der Hotelfachleute. Aktuell wurde Monika Katic zum Mitglied des Berufsbildungsausschusses der IHK Darmstadt berufen.

3.
Welche Bedeutung messen Sie dem Bewerbungsfoto bei? Täuscht der erste Eindruck nicht manchmal, wenn „harte“ Fakten in der Bewerbung für eine vorhandene Kompetenz sprechen? Worauf sollte man als Bewerber/in beim Bewerbungsfoto achten?

Ein professionelles Bewerbungsfoto „rundet“ eine Bewerbung bestenfalls ab und verschafft der bewerbungssichtenden Person einen persönlichen Eindruck. In einem strukturierten Auswahlverfahren sollte das Bewerbungsfoto allerdings keine zu große Rolle spielen; hier stehen vielmehr die fachlichen und persönlichen Kompetenzen im Vordergrund.

Ein Bewerbungsfoto sollte immer von einem professionellen Fotografen stammen, der den Bewerber entsprechend in Szene setzt. Es empfiehlt sich außerdem auch, bei der Kleiderwahl für den Fototermin darauf zu achten, dass diese zur gewünschten Branche passt (Tipp: die Website des gewünschten Unternehmens aufsuchen und schauen wie sich bspw. das Team präsentiert!) Freizeit- und Urlaubsfotos sind als Bewerbungsfotos natürlich tabu.

4.
Vielen Bewerber/innen ist nach wie vor die Tätigkeit einer Human Resources Managerin relativ unbekannt. Wie sieht ein typischer Arbeitstag für Sie aus? Was reizt Sie persönlich an Ihrer Tätigkeit als Human Resources Managerin bei der Lufthansa Training & Conference Center GmbH?

Werbung

Als Human Resources Manager ist man vor allen Dingen dafür zuständig, den erforderlichen Personalbedarf in einem Unternehmen zur benötigten Zeit in erforderlicher Menge und Qualität sicherzustellen und diesen dann zu betreuen. Human Resources Management bezeichnet den Bereich der Betriebswirtschaft, der sich mit dem Produktionsfaktor Arbeit und mit dem Personal beschäftigt. Bereiche des Personalmanagements sind z. B. Personalplanung, Personalbedarfsdeckung, Personalführung, Personalentwicklung, Entgeltgestaltung und die allgemeine Personalbetreuung und -verwaltung.

Einen typischen Arbeitstag gibt es bei mir nicht – kein Tag gleicht dem anderen. Generell umfasst mein Arbeitstag die Bearbeitung eingehender Emails und sonstiger Post, das Führen von Vorstellungsgesprächen, Besprechungen mit den Fachbereichen zu personellen Themen, das Führen von Mitarbeitergesprächen jeglicher Art, die Teilnahme an Meetings- bspw. mit der Geschäftsführung oder unserem Betriebsrat, aber auch normale „Schreibtischarbeit“ wie die Bearbeitung administrativer Themen oder die Vor-/Nachbereitung o. g. Besprechungen.

Ich bin nun seit April 2008 Teil des Lufthansa Seeheim Teams und besonders spannend fand ich es, im Rahmen des Pre-Openings, den Personalbereich von Grund auf aufzubauen und entsprechend gestalten zu können. Dazu gehörte es u.a. auch, das gesamte Personal für den Standort einzustellen und die entsprechende Infrastruktur für die dortige Belegschaft zu schaffen. Das war eine spannende und interessante Aufgabe! Aber auch heute, einige Jahre später, ist es in der Personalabteilung nicht langweilig und es ergeben sich fast täglich neue, spannende Anforderungen an uns, durch die wir täglich lernen. Ich habe tolle Kollegen – in meinem Team, aber auch in den Fachbereichen – mit denen die Zusammenarbeit sehr viel Spaß macht. Und natürlich trägt auch unser tolles Arbeitsumfeld am Standort Seeheim-Jugenheim dazu bei.

Lufthansa Training & Conference Center Seeheim

Aktuell hat das Lufthansa Training & Conference Center in Seeheim ca. 270 Mitarbeiter.

5.
Haben Sie im Bereich Human Resources feste Vorgaben, wie eine Bewerbung auszuwerten ist? Wie viel Spielraum hat ein/e Personaler/in bei der Begutachtung von Bewerbungen?

Die Vorgaben werden schlussendlich noch vor der Ausschreibung gemacht, d. h. wenn wir das Anforderungsprofil für eine Stelle mit dem Fachbereich abstimmen, sind das unsere Vorgaben, die wir bei der Sichtung und Bewertung von Bewerbungen berücksichtigen. Generell beteiligen wir nach einer Vorauswahl auch immer den Fachbereich bei der Begutachtung von Bewerbungen – denn am Ende muss der Fachbereich den für sich optimalen Kandidaten auswählen und auch mit ihm arbeiten.

6.
Manchmal kommt es vor, dass man als Bewerber/in objektiv betrachtet über beste Voraussetzungen für eine vakante Stelle sowie über eine ansprechende Bewerbung verfügt – und trotzdem eine Absage erhält. Manche Bewerber/innen beginnen teilweise, an sich selbst zu zweifeln. Woran kann es gelegen haben, wenn in einem solchen Fall die Einladung zum Vorstellungsgespräch ausbleibt?

Oft erhält man auf eine Ausschreibung eine große Anzahl an Bewerbungen und da kann man nicht alle Bewerber zu einem Gespräch einladen. Dann muss eine Vorauswahl getroffen werden. Natürlich konzentriert sich die Vorauswahl auf die Kandidaten, die dem Anforderungsprofil am besten entsprechen – was nicht automatisch bedeutet, dass die restlichen Kandidaten alle ungeeignet sind. Eine Absage darf man daher nie als persönliche Wertung auffassen!

Bewerbungstipps

In diesem Interview erhalten Sie konkrete Bewerbungstipps von einer erfahrenen HR Managerin in einem namhaften Unternehmen.

7.
Die moderne Form der Email- bzw. Onlinebewerbung ist oftmals im Vergleich zur klassischen Bewerbungsmappe auf den ersten Blick komplexer. Professionelle Bewerbungsservices können hier gute Hilfestellungen bieten. Sollte man als Bewerber/in die Inanspruchnahme einer entsprechenden Bewerbungshilfe im Interview unbedingt verschweigen?

Nein, meiner Auffassung nach muss das nicht verschwiegen werden. Für mich drückt das ein Interesse des/-r Bewerbers/-in aus, sich einem Unternehmen möglichst gut zu präsentieren. Dafür ist diese/-r Bewerber/-in dann auch bereit, eine Dienstleistung in Anspruch zu nehmen – und schlussendlich auch zu bezahlen -, die ihm dabei helfen soll.

Dieses Interview mit Monika Katic, Human Resources Managerin, Lufthansa Training & Conference Center Seeheim wurde von Till Tauber, dem Bewerbungsschreiber aus dem Raum Hannover / Braunschweig geführt.

Lesen Sie hier weitere Experteninterviews




Werbung
(Visited 4.867 times, 6 visits today)
Professionelle Bewerbung - Tipps

Eine gute Bewerbung ist durch einen stichhaltigen Lebenslauf und durch ein aussagekräftiges Anschreiben gekennzeichnet.

TT Bewerbungsservice - Infos

Ein Bewerbungsportal mit vielen informativen Artikeln und kostenlosen Vorlagen für Ihren persönlichen Bewerbungserfolg!