Werbung

Musterbewerbung – sinnvolle Vorlagen für den Bewerbungserfolg?

Nicht wenige Bewerber/innen beginnen ein Bewerbungsvorhaben mit einer Onlinerecherche. Dabei werden die verschiedensten Begriffe gegoogelt – darunter erfreut sich die „Musterbewerbung“ einer großen Beliebtheit. Sie haben ja auch danach gesucht! Was waren Ihre Beweggründe, Informationen zum Thema Musterbewerbung zu suchen, bzw. Bewerbungsmuster zu suchen? Vermutlich finden Sie einige davon in der folgenden Übersicht:

Musterbewerbung ohne Individualität

Mit einer Musterbewerbung gehen Sie in der Masse aller Bewerber/innen schlichtweg unter. Ihre Bewerbungschancen sind sehr gering.

  • Sie wissen nicht, wie eine professionelle Bewerbung aussieht und suchen eine Musterbewerbung, um einen Anhaltspunkt bzw. eine Vorlage für die eigenen Bewerbungsunterlagen zu erhalten.
  • Sie haben nur wenig Zeit, um sich mit den Feinheiten der Bewerbungserstellung auseinanderzusetzen und sehen die Musterbewerbung als Option, welche nur wenig Zeit kostet.
  • Sie suchen eine Musterbewerbung, mit der Ihnen viel Arbeit abgenommen wird.
  • Sie gehen davon aus, dass Musterbewerbungen die übliche Bewerbungsform darstellen.
  • Sie interessieren sich aufgrund einer Mischung der obigen Gründe für eine Musterbewerbung.

Anhand der oben aufgeführten Gründe, sich für eine Musterbewerbung zu interessieren, liegt die Vermutung nahe, dass die Musterbewerbung zielführend sei und nur Vorteile bringen würde. Doch bevor man diese Annahme prüfen kann, lohnt es sich auf die Merkmale einer Musterbewerbung einzugehen.

Das macht eine professionelle Bewerbung aus!

Die Eigenschaften einer Musterbewerbung: Standardsätze, wiederkehrender Aufbau und nur wenig Neues…

Mit einer Musterbewerbung haben Sie kaum Aussichten auf den Bewerbungserfolg.

Im Wort „Musterbewerbung“ steckt der Begriff „Muster“. Ein Muster ist immer eine Vorlage, anhand derer man viele Kopien anfertigen kann. So gibt es beispielsweise Muster für Kündigungen. Ein solches Kündigungsmuster ist beispielsweise eine Briefvorlage, mit welcher Sie ganz schnell persönliche Kündigungen für die verschiedensten Verträge anfertigen könnten. Sie tragen nur schnell ein paar Daten ein und sind dann auch schon fertig mit der Arbeit. Schnelligkeit und Unkompliziertheit sind also die Merkmale eine Musters. Zudem enthalten solche Muster allgemeingültige Sätze und Formulierungen, welche in einem breiten Bereich zur Anwendung kommen können. Es soll also möglichst viel „abgedeckt“ werden. Anders ist es nicht bei der Musterbewerbung. Eine Musterbewerbung stellt Ihnen Muster für Deckblatt, Bewerbungsschreiben, Lebenslauf und Zeugnisanlage zur Verfügung – evtl. auch für eine „Dritte Seite“ – auch bekannt unter dem Begriff „Motivationsschreiben“. Im Bewerbungsschreiben sind schon alle Sätze vorformuliert worden, Sie müssen nur noch Adressen, Kontaktdaten, Namen und Unterschrift hinzufügen. Im Lebenslauf ist schon etwas mehr Aufwand von Nöten, denn Sie müssen neben Ihren Daten auf Ihren beruflichen Werdegang und Ihre Berufs- bzw. Schulausbildung eingehen. Daraus ergeben sich zwangsweise die folgenden Eigenschaften einer Musterbewerbung:

Werbung
Kein Nutzen durch eine kostenlose Musterbewerbung zum Download.

Die Arbeitgeber wollen Qualität sehen. Mit einer Musterbewerbung liefern Sie diese jedoch nicht. Damit sehen die Erfolgsaussichten sehr schlecht aus.

  • Standardsätze, die auf möglichst viele Bewerber/innen und Bewerbungssituationen passen.
  • Ähnliche Argumentationsstränge und inhaltliche Strukturen.
  • Verwendung gleicher Begriffe und Satzteile („Bewerbungsfloskeln“) – oder gar ganzer Sätze.
  • Wenig Spielraum und Gestaltungsmöglichkeiten für Individualität und Persönlichkeit.
  • Kaum Unterschiede im Design und Layout – oftmals nach heutigen Maßstäben auch veraltet.
  • Sie wissen nicht, ob das jeweilige Muster den formalen Ansprüchen einer Bewerbung genügt.

Musterbewerbungen sind fast immer kostenlos und können im Internet in großen Stückzahlen heruntergeladen werden. Doch lohnt sich die Verwendung einer Musterbewerbung für Sie persönlich, um Ihrer Wunschstelle oder Ihrem Ausbildungswunsch einen Schritt näher zu kommen?

Bewerbungsmuster (Beispiele) zum Download!

Die Erfolgsaussichten einer Musterbewerbung: Kaum der Rede wert…

Professionelle Bewerbungsunterlagen sind die Grundlage eines erfolgreichen Bewerbungsprozesses.

Eine Musterbewerbung kann man nicht als professionell bezeichnen, da die Formulierungen Individualtität missen lassen.

Wenn Sie eine Musterbewerbung verwenden, machen Sie sich in der Regel keine Freunde in der zuständigen Personalabteilung. Bewerbungsmuster kann man mehr oder weniger mit „Spam“ vergleichen.

Bei der professionellen Bewerbung geht es immer darum, Werbung in Eigensache zu machen – individuell, glaubwürdig und vor allem seriös. Diesem Anspruch werden Sie mit einer Musterbewerbung einfach nicht gerecht. Mit der Verwendung einer Musterbewerbung suggerieren Sie ja geradezu, dass Sie entweder keine eigenen Bewerbungsunterlagen erstellen konnten oder einfach keine Zeit und Lust dazu hatten. Warum sollte man Sie dann zu einem Vorstellungsgespräch einladen oder ein Telefoninterview mit Ihnen abstimmen? Argumente sprechen auf den ersten Blick bei einer Musterbewerbung nicht gerade für Sie. So kann es leider passieren, dass Ihre Fähigkeiten und Kenntnisse sowie Ihr Leistungspotenzial gar nicht gesehen oder erkannt werden. Selbst ein professionelles und sympathisches Bewerbungsfoto kann auch da keine Wirkung mehr entfalten. Dies ist überaus schade, denn mit Musterunterlagen gehen Ihre Bewerbungschancen gen Null. Selbst, wenn Sie diese in Massen versenden, lohnt es sich nicht, darauf zurückzugreifen. Im Fazit kann man sagen, dass ein Bewerbungsvorhaben mit einer Musterbewerbung als Grundlage deutlich mehr Zeit in Anspruch nimmt und einen höheren Grad an Frustration bedeutet, als eine Bewerbungsphase, welcher individuelle Bewerbungsunterlagen zugrunde liegen. Es lohnt sich immer, Zeit und Mühe in ein Bewerbungsvorhaben zu setzen, vor allem dann, wenn es um Ihre persönliche Wunschstelle geht!

Tipps für ein gelungenes Bewerbungsanschreiben!

Setzen Sie lieber auf eine professionelle Bewerbung als auf eine Musterbewerbung!

Mit einer nach professionellen Maßstäben erstellten Bewerbung haben Sie wesentlich höhere Erfolgsaussichten, als mit Bewerbungsunterlagen, die klar einer Musterbewerbung zugeordnet werden können. Mit einer professionellen Bewerbung vermitteln Sie ein individuelles Bild Ihrer Fähigkeiten und Stärken. Die Überzeugungskraft Ihrer Bewerbungsunterlagen ist so sehr hoch. Im Wesentlichen weist eine professionelle Bewerbung – im Gegensatz zu einer Musterbewerbung – die folgenden Kennzeichen auf:

Mit einer Musterbewerbung gibt es keine Individualität.

Nur mit professionellen Bewerbungsunterlagen stechen Sie aus der Masse hervor. Hinweise zur professionellen Bewerbung finden Sie auf unserer Website.

  1. Sie geben einen Überblick über Ihren bisherigen Werdegang, erklären Ihre Stärken und Fähigkeiten.
  2. Mit Ihren Bewerbungsunterlagen erläutern Sie Ihre Motivation für eine bestimmte Stelle bei einem spezifischen Arbeitgeber und belegen, warum Sie gut zu der Stelle passen.
  3. Sie halten den korrekten Bewerbungsumfang ein: 1 DIN A4 Seite für das Anschreiben, max. 2 DIN A4 – Seiten für den Lebenslauf.
  4. Rechtschreibung, Grammatik, Zeichensetzung sind korrekt und Ihr Schreibstil ist passend für die angestrebte Stelle bzw. Position.
  5. Sie verzichten auf Standardsätze und nicht belegbare Aussagen mit Übertreibungen.
  6. Ihre Bewerbungsunterlagen haben einen klaren Bezug zum jeweiligen Arbeitgeber.
  7. Unter keinen Umständen schreiben Sie etwas Negatives in das Anschreiben.
  8. Bewerbungsschreiben, Lebenslauf und Zeugnisanlage widersprechen sich nicht und erzeugen keine Unklarheiten – Ihre Bewerbung ist insgesamt gesehen eine „runde Sache“.
  9. Sie halten die Vorgaben für die Bewerbungsmappe ein oder jene für die Onlinebewerbung – je nachdem, wie Sie sich bewerben möchten / müssen.
  10. Ihre Bewerbung ist aktuell – und entweder händisch unterschrieben oder mit einer eingescannten und freigestellten Unterschrift versehen.
So schreiben Sie einen tabellarischen Lebenslauf!

Wenn Sie diese Punkte einhalten, haben Sie gute Aussichten, das Maximum aus Ihrer Bewerbungssituation herauszuholen. Eine Erfolgsgarantie ist dies natürlich nicht, aber diese kann auch nie gewährleistet sein. Zu unterschiedlich sind die Ursachen und Gründe für Absagen, oftmals haben diese auch nicht mal etwas mit Ihnen als Bewerber/in zu tun. Doch am besten sind die Wahrscheinlichkeiten, zu einem Jobinterview eingeladen zu werden, wenn Sie mehrere Bewerbungen parallel versenden. Erhalten Sie möglicherweise eine Absage, können Sie direkt eine weitere Bewerbung versenden. So bleibt Ihre Erfolgswahrscheinlichkeit stets auf gleich hohem Niveau!

Werbung
10 Gründe, Ihre Bewerbung schreiben zu lassen!



Werbung
(Visited 1.132 times, 5 visits today)
Professionelle Bewerbung - Tipps

Eine gute Bewerbung ist durch einen stichhaltigen Lebenslauf und durch ein aussagekräftiges Anschreiben gekennzeichnet.

TT Bewerbungsservice - Infos

Ein Bewerbungsportal mit vielen informativen Artikeln und kostenlosen Vorlagen für Ihren persönlichen Bewerbungserfolg!