Werbung

10 Tipps für professionelle Bewerbungsfotos!

Mit Ihren Bewerbungsfoto schaffen Sie einen ersten Eindruck, den Sie nicht rückgängig machen können. Setzten Sie daher auf ein Bewerbungsfoto, welches professionellen Anforderungen genügt.

Bei der Bewerbung kommt es immer darauf an, einen guten Eindruck zu hinterlassen. Alle Bewerbungsunterlagen müssen daher sorgfältig und passend zum Arbeitgeber erstellt werden. Einwandfreie Rechtschreibung und die korrekte Anwendung verschiedener Formalismen wird dabei ebenso vorausgesetzt, wie ein sinnvoller und aussagekräftiger Inhalt im Bewerbungsschreiben und im Lebenslauf. Oftmals gerät dabei das Bewerbungsfoto in Vergessenheit. Man geht „eben schnell“ zum Fotografen und lässt ein Bild machen. Dabei kann das Bewerbungsfoto in seiner Bedeutung gar nicht überschätzt werden. In der Personalabteilung kennt man Sie nicht und man sieht als erstes lediglich Ihre Bewerbung. Eine zweite Chance haben Sie nicht. Mit einem professionellen Bewerbungsfoto erzeugen Sie direkt Sympathien für sich, während ein ungünstiges Bewerbungsfoto schnell zu einer Absage führen kann – auch, wenn die Bewerbungsunterlagen durchaus als gelungenen bezeichnet werden können. Nutzen Sie die Vorteile eines professionellen Bewerbungsfotos für sich und tragen Sie dazu bei, dass die Personalentscheider/innen direkt ein positives „Bild“ von Ihnen bekommen!

Tipps zur Kleidung für das Bewerbungsfoto!

Die 10 wichtigsten Tipps für ein professionelles Bewerbungsfoto

Eine Kamera mit welcher professionelle Bewerbungsfotos gemacht werden können.

Für ein professionelles Bewerbungsfoto ist mehr als nur eine hochwertige Kamera notwendig. Bereiten Sie sich gut vor und suchen Sie sich einen kompetenten Fotografen. Hier finden Sie eine deutschlandweite Liste von Fotografen.

  1. Nehmen Sie sich Zeit für die Vorbereitung des Bewerbungsfotoshootings: Wählen Sie einen guten Fotografen aus, kleiden Sie sich passend zu der angestrebten Stelle und achten Sie auf einen gepflegten Haarschnitt.
  2. Hetzten Sie sich auf dem Weg zum Fotostudio nicht ab.
  3. Achten Sie auf einen guten Sitz Ihrer Kleidung.
  4. Schauen Sie freundlich auf dem Bewerbungsfoto, ohne übertrieben zu wirken.
  5. Verzichten Sie auf unglaubwürdige und übertriebene Posen – eine natürliche und eher lockere Körperhaltung wirkt am sympathischsten.
  6. Ein leicht schräger Blick in die Kamera ist oftmals sinnvoll.
  7. Lassen Sie sich von Fotografen leiten, verschiedene Blicke und Posen zu machen, sodass Sie später eine breite Auswahl an Bewerbungsfotos haben.
  8. Wählen Sie gemeinsam mit dem Fotografen die Bilder aus, die Ihnen am meisten gefallen – Feedback lohnt sich immer.
  9. Entscheiden Sie sich im Zweifelsfall für das S/W-Bild, anstatt für ein Bewerbungsfoto mit zu grellen Farben.
  10. Verwenden Sie niemals ein Passbild – es kann auf keinen Fall mit einem professionellen Bewerbungsfoto mithalten.
Weitere Informationen zum Bewerbungsfoto

Wenn Sie diese Tipps beachten, wird Ihr Bewerbungsfoto mit großer Wahrscheinlichkeit gelingen. Der Aufwand für ein professionelles Bewerbungsfoto lohnt sich immer. In einem Interview mit atelier 16, einem Fotografenteam aus Osnabrück, erhalten Sie Informationen zum Bewerbungsfoto aus der Sicht erfahrener Fotografen. Wir wünschen Ihnen gutes Gelingen für Ihr Bewerbungsfoto und für Ihre gesamte Bewerbung!



Werbung
(Visited 1.268 times, 9 visits today)
Professionelle Bewerbung - Tipps

Eine gute Bewerbung ist durch einen stichhaltigen Lebenslauf und durch ein aussagekräftiges Anschreiben gekennzeichnet.

TT Bewerbungsservice - Infos

Ein Bewerbungsportal mit vielen informativen Artikeln und kostenlosen Vorlagen für Ihren persönlichen Bewerbungserfolg!